So much..

Veröffentlicht auf von schwänchen

Ich will ihn nicht nerven. Ich will nicht aufdringlich werden. Sein.

Ich lass dir deine Zeit. Du wírst dich bei mir melden, wenn ich dir etwas bedeute, oder eben nicht. Ich werde damit leben. Ich werde damit klar kommen und deine Entscheidnug akzeptieren, was auch immer du nacher sagen wirst.

Ich bin dir auf jeden Fall dankbár für alles. Durch dich habe ich so viel gelernt und auch wenn du jetzt vielleicht nichts mehr von mir wissen willst. Auch damit werde ich leben. Ich werde dich immer in meinem Herzen haben. Nur dass du es weißt. Ich kann dich nicht vergessen. Man kann seinen ersten Kuss nicht vergessen. Der Körper speichert ihn. Ich werde ihn immer haben und mich immer an dich erinnern. Ich bin dir so dankbar, durch dich habe ich so viel neuse Erfahren, Gefühlt und Erlebt. Sachen, von denen ich nie im Leben gedacht hätte, dass ich sie so intensiv fühlen könnte.

Ich weiß nicht, wie es weiter gehen soll. Ich weiß nicht, was du jetzt denkst.

Es könnte alles möglich sein. Dass du das nicht noch mal durchmachen willst, kann ich verstehen. Und es tut mir leid, dass du es machen musstet. Doch ändern kann ich es jetzt nicht mehr.

 

Ich bezweifel, dass du noch mal herkommst. Es war wunderschön, aber ob es dir das wert war, weiß ich nicht.

Ich werfe es dir nicht vor, dass du dich nicht meldest. Ich denke einfach, dass du Zeit brauchst und dann wird man sehen, was daraus wird. Wenn überhaupt etwas daraus wird. Ich weiß es nicht.

 

Ich liebe dich und werde ich auch immer. Du wirst immer zu meinem Leben gehören... Du bist ein Teil von mir.  

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post