I'm sorry

Veröffentlicht auf von schwänchen

Es tut mir Leid, mein Schatz.

Du bist zu mir gekommen und hast gesagt, dass du deinen toten Hund vermisst und ich hab die ganze Zeit darüber weiter geredet... und dich dadurch noch mehr dort hinein gesteigert. Ich war überfordert. Doch das rechtfertigt nicht, dass ich damit falsch gehandelt habe. Ich hätte mehr nachdenken sollen.

Ich habe auch vergessen, dich zu fragen, ob du darüber überhaupt reden willst, Ich hab einfach von mir aus angefangen und nicht mehr aufgehört..

Ich kann nicht so ganz damit umgehen, wenn du weinst. Und dass tut mir Leid. Ich weiß dann einfach nicht, was genau ich machen soll. Wenn ich bei dir wäre, würde ich dich einfach fest in den Arm nehmen und dir zuhören, wenn du etwas erzählen willst... aber ich bin nicht bei dir und deswegen funktioniert das leider auch nicht.

Ich will jetzt nicht, dass du sagst, ist schon okay. Denn dann würde ich damit, dass ich dass hier aufscheibe nur bezwecken, dass es mir besser geht, weil ich mich nicht mehr so schuldig fühle. Doch dass ist nicht der Grund, aus dem ich dass hier aufschreibe.

Ich schreibe es eigentlich nur für mich auf. Für mich und damit ich es in Zukunft auch weiß...

Ich schreibe viel nur für mich. Auch wenn sich dann die Frage stellt, warum ich es veröffentliche.. Vielleicht, weil ich anderen meine Gedankengänge zeigen will, Zumindest einen Teil davon.

 

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post